erstellt am: 26.07.2005

 

 

 

 

Home

Mitglieder

News

Termine

Clubabend

Bilder

Clubwertung

Links

 

Als Gast kommen - als Freund bleiben !!!

Skatclub "Schneider-Schwarz Sandhausen"

Preisskat in Hanau

Am 25.03.2006 haben sich die von uns zusammen gefunden, die sonst auch noch im Internet Skat spielen, um am Preisskat in Hanau teilzunehmen. Und da wir den Dietmar unheimlich gerne haben, machten wir das Auto voll.

Hier konnten wir endlich auch mal die Spieler kennen lernen, die wir vorher nur vom chatten und spielen im Netz her kannten.

Zu Beginn der Veranstaltung sprach der Bürgermeister der Stadt Hanau, der auch die Schirmherrschaft über das Turnier übernahm, ein paar Worte und dann fing es an. Es wurden 2 Serien á 48 Spiele gespielt und schnell stellte sich heraus, das das reine sammeln von Erfahrungen auch was für sich hat. Denn mit der Preisverteilung hatte nur unser Edi was zu tun.

Nach dem Turnier sind wir dann in unser Hotel gefahren. Hier haben wir uns mit den anderen Spielern zusammen gefunden um gemütlich unseren Hunger zu stillen, etwas für den Durst zu tun, Erfahrungen auszutauschen und natürlich auch zu diskutieren. Edi und ich haben dann um kurz vor 2:00 Uhr das Licht ausgemacht.

Am nächsten Morgen, nachdem uns die Zeitumstellung ein Stunde geklaut hat, gab es ein leckeres Frühstück und natürlich eine abschließende Skatrunde.

Uns hat es hat das Wochenende allen gut gefallen, und vielleicht sind wir nächstes Jahr ja wieder dabei. (Im Anschluss noch ein paar Bilder.)

    

Wir waren dabei Basti, Edi, Roland und Dietmar (v.l.n.r.)

         

Dietmar greift an                                                                             Edi hatte sie im Griff

         

Roland gab nicht auf                                                                       Diskussionen und Erfahrungsaustausch

         

Die Preise                                                                                           In geselliger Runde

    

Später am Abend                                                                             Die Abschiedsrunde